3rd Rectangle Kopfgrafik HGH Bensheim

Diese Seite benutzt Cookies.

Mit der weiteren Nutzung der Site sind Sie damit einverstanden. Learn more

I understand

Die News-Seite der HGH Bensheim

rahmen

St. Marien Krankenhaus Lampertheim

Neue Schulstr. 12
68623 Lampertheim

Telefon: 0 62 06 / 509-0
Fax: 0 62 06 / 509-269
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

E-Mail Beauftragter für Medizinproduktsicherheit:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Entlassmanagement und Zuzahlung

 

Zu Beginn Ihres Aufenthaltes erhalten Sie eine Information zum Entlassmanagement.

Im Rahmen unseres Entlassmanagements arbeiten Pflegekräfte, Therapeuten, Sozialdienst und Ärzte zusammen.

Bereits in Aufnahmegesprächen werden Ihnen als Patient oder Angehörigem z.B. durch Pflegekräfte gezielte Fragen gestellt, um möglichen Versorgungsbedarf nach der Entlassung abzuklären.

Ihr Einverständnis vorausgesetzt, können ggf. bereits während Ihres Aufenthaltes in Absprache mit Kostenträgern und Leistungserbringern Maßnahmen eingeleitet werden, die für den Zeitpunkt nach Ihrer Entlassung notwendig sind.

Nach Ihrer Entlassung können Sie sich gerne mit noch offenen Fragen zu Ihrem Aufenthalt telefonisch unter der Nummer 06206 509 0 an uns wenden.

 

Zuzahlungsbetrag

Der gesetzlich festgelegte Zuzahlungsbetrag (§ 39a SGB V) von derzeit 10 Euro pro Aufenthaltstag wird bei der Entlassung unseren Kassenpatientinnen bzw. -Patienten in Rechnung gestellt und grundsätzlich per Post zugesendet.

Der Zuzahlungsbetrag wird vollständig durch das Krankenhaus an Ihre Krankenkasse weitergeleitet.


Wir empfehlen Ihnen, die Quittung, die Sie bei der Entrichtung des Zuzahlungsbetrages erhalten, sorgfältig aufzubewahren, denn der Zuzahlungsbetrag ist längstens für einen Krankenhausaufenthalt von 28 Tagen je Kalenderjahr zu zahlen. Diese Quittung dient Ihnen mithin als Nachweis sowohl gegenüber Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung als auch gegenüber dem Krankenhaus bei einem erneuten Aufenthalt während des gleichen Kalenderjahres.